Deutschland braucht mehr Licht in seinen Kabeln

Soll die Digitalisierung in Deutschland gelingen, müssen überall im Land zukunftssichere Glasfasernetze verfügbar sein. Jedoch kann Datenverkehr mit Lichtgeschwindigkeit und hohem Datenfluss nur durch leistungsfähige Glasfaser- und Lichtwellenleiter gewährleistet werden. Leider fehlt es an ausgebildeten Fachkräften im Bereich Glasfaserausbau, um diese Netzwerke zu installieren und zu warten. Das bestätigt auch die "Initiative Fachkräfte" für den Glasfaserbau. "Als Spezialist für Messtechnikgeräte auf diesem Gebiet, bietet die eudisa GmbH daher seit Jahren eigene praxisbezogene Seminare und Workshops an, um die Weiterbildung in diesem Bereich zu forcieren", so eudisa-Verkabelungsexperte Axel Baumgarten. Die neuen LWL/Glasfaser-Schulungen starten im Frühjahr 2020 und richten sich an folgende Zielgruppen: Installateure, Elektriker, Betreiber, Auszubildende, Projektleiter, Systemhäuser und sogar IT-Verantwortliche für Glasfasernetzwerke.

Schulungen und Seminare von eudisa sind herstellerneutral und auf modernstem Stand der Technik

Lichtwellenleiter (LWL) übertragen Daten mit einer hohen Bandbreite in Form von optischen Signalen über Quarz-, Glas-, oder Kunststofffaserleitungen. Die erfahrenen Experten von eudisa vermitteln ihr Wissen herstellerneutral und anhand von praxisnahen Übungen auf dem modernsten Stand der Glasfasertechnik. Besonders wird dabei auf die Installation und Abnahme, aber auch auf die wichtigsten Mess- und Prüfmethoden an verschiedenen optischen Systemen eingegangen. Ebenso der richtige Umgang mit allen Komponenten bei der Installation von LWL-Netzwerken geschult.

"Wir wollen auch mehr Quereinsteiger von dieser zukunftsweisenden Technik überzeugen und sie bei einem beruflichen Einstieg oder Umstieg in die boomende Glasfaserbranche zu unterstützen. Deutschland braucht eben mehr Licht im Kabel", so Ulrich Diehl, Geschäftsführer der eudisa schmunzelnd.

eudisa-LWL/Glasfaser-Seminare 2020 in Theorie und Praxis

In diesem Workshop werden nicht nur Basiswissen und Grundkenntnisse rund um Glasfaserverkabelungsstrecken/LWL, sondern auch der richtige und sichere Umgang mit Mess- und Spleißgeräten erklärt. Modul 1 ist der perfekte Einstieg in die Welt der Glasfasernetze. Es wird in die grundlegenden Techniken eingeführt, auf die häufigsten Fehler aufmerksam gemacht und die gängigsten Fragen erklärt wie zum Beispiel: Wie unterscheiden sich SC von LC? Was ist der Unterschied zwischen Krimp und thermischem Spleißschutz? Muss ich MM Stecker reinigen? Wozu werden APC-Stecker verwendet? u.v.m.

Im Modul 2 geht es dann an die praktische Arbeit unter Begleitung von eudisa Fachpersonal. Die Themen: Spleißmesstechnik, OTDR, Dämpfungsmessungen nach Tier 1, praktische Pegelmessungen, Reinigung/Inspektion/Dokumentation, Dokumentation von Messungen. Die Seminare richten sich an Anwender, Installateure, Elektriker, Errichter, Betreiber von Netzen, Neueinsteiger, Auszubildende, Systemhäuser, IT-Verantwortliche und Projektleiter in LWL-Installationen und LWL-Verkabelungen.

Modul 1 - Theorie/Wissenstransfer - Basis:
Frankfurt am Main, 22. April 2020, Plätze verfügbar: https://www.eudisa.com/index.php?id=150
München, 27. Mai 2020, Plätze verfügbar: https://www.eudisa.com/index.php?id=150
München, 12. August 2020, Plätze verfügbar: https://www.eudisa.com/index.php?id=150

Modul 2 - ausschließlich handwerkliches Arbeiten unter Begleitung durch Fachpersonal:
Frankfurt am Main, 23. April 2020, Plätze verfügbar: https://www.eudisa.com/index.php?id=154
München, 28. Mai 2020, Plätze verfügbar: https://www.eudisa.com/index.php?id=154
München, 13. August 2020, Plätze verfügbar: https://www.eudisa.com/index.php?id=154

 

+49 89 904 10 11 12Telefon Icon
info@eudisa.comE-Mail Icon